Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Wir suchen Sie als

Pflegerische Leitung (m/w/d) für unser nettes Team im Herzkatheterlabor

Standort:Eduardus-Krankenhaus in Köln

Eintrittszeitpunkt:ab sofort

Jetzt bewerben

Prof. Dr. med. Christoph Hammerstingl

Chefarzt

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie,
Internistische Intensivmedizin
Interventionelle Kardiologie DGK
Herzinsuffizienz DGK
Sportmedizin Stufe I DGK
Hypertensiologie DHL

Wir suchen ab sofort in Vollzeit eine/n

Für unser Eduardus-Krankenhaus in Köln suchen wir zum ab sofort eine:n:

Pflegerische Leitung (m/w/d) für unser nettes Team im Herzkatheterlabor

Ihre Aufgaben

• Koordination und Organisation der Abläufe im Herzkatheterlabor
• Planung des Personaleinsatzes sowie Führen und Entwickeln der unterstellten Mitarbeitenden
• Übernahme von Verantwortung für die patientenorientierte und wirtschaftliche Organisation des Bereichs
• Fachkundige Assistenz bei allen diagnostischen und therapeutischen Eingriffen
• Vor- und Nachbereitung der Untersuchungsräume
• Überwachung und Nachsorge der Patienten:innen
• Sachgerechte EDV Dokumentation

Ihr Profil

• Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder OTA (m/w/d), mit Berufserfahrung in der Kardiologie / Herzkatheterlabor
• Bereitschaft zur Teilnahme an Ruf- und Bereitschaftsdiensten
• Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
• Eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise
• Die Bereitschaft zur interdisziplinären und berufsgruppenübergreifenden Zusammenarbeit
• Wir wünschen uns engagierte Persönlichkeiten mit hohen sozialen Kompetenzen, guten kommunikativen Fähigkeiten und Kooperationsbereitschaft.

Wir bieten Ihnen

• ein übersichtliches Krankenhaus mit familiärer Atmosphäre
• ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
• Betriebliche Zusatzaltersvorsorge
• Vergütung nach AVR Caritas mit 30 Tagen Urlaubsanspruch und Jahressonderzahlung
• Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten werden ausdrücklich unterstützt
• gute Verkehrsanbindungen
• Jobticket mit Zuschuss vom Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge
Urlaub- und Weihnachtsgeld
Fort- und Weiterbildungen
Angenehmes Betriebsklima
gute Verkehrsanbindung
Parkplatz
Arbeitskleidung
Kantine
Betriebsarzt
Fahrrad-Leasing

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Christoph Hammerstingl

Chefarzt

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie,
Internistische Intensivmedizin
Interventionelle Kardiologie DGK
Herzinsuffizienz DGK
Sportmedizin Stufe I DGK
Hypertensiologie DHL

Bewerben Sie sich jetzt, wir freuen uns auf Sie!

Bewerbungsunterlagen einreichen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Für Vorabinformationen steht Ihnen gerne der Chefarzt der Inneren Medizin, Herr Prof. Dr. Hammerstingl, telefonisch (0221/8274-2292) oder per E-Mail: c.hammerstingl@eduardus.de zur Verfügung.

JG-Gruppe, Eduardus-Krankenhaus gGmbH, Personalabteilung,
Custodisstr. 3-17, 50679
bewerbung-personal@eduardus.de

Über uns

Das Eduardus-Krankenhaus ist mit seiner mehr als 100jährigen Tradition ein Krankenhaus der erweiterten Grund- und Regelversorgung im Herzen von Köln Deutz. In den Abteilungen der Orthopädie, Sportorthopädie und Arthroskopie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Innere Medizin (Pneumologie, Gastroenterologie, Kardiologie mit HKL), Allgemein- und Viszeralchirurgie (Hernienzentrum, Koloproktologie), einer Plastischen- und Handchirurgie sowie Radiologie versorgen wir die Deutzer Bewohner und weit darüber hinaus. Operationen aus dem Gebiet der Neurochirurgie und Gefäßchirurgie runden das Spektrum ab. Das Krankenhaus genießt in der gesamten Region einen ausgezeichneten Ruf und erhält bei Patientenbefragungen regelmäßig sehr gute Bewertungen. Träger des Hauses ist die Josefs-Gesellschaft gGmbH.

Über die Josefs-Gesellschaft

Die Josefs-Gesellschaft (JG) ist eines der größten katholischen Sozialunternehmen Deutschlands mit über 7.000 Mitarbeitern in sechs Bundesländern. In ihrer Trägerschaft befinden sich Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Krankenhäuser und Altenheime. Respekt, Solidarität und die Liebe zum Menschen werden in der Josefs-Gesellschaft großgeschrieben. Mitarbeiter der JG profitieren außerdem von den Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten eines großen Trägers.